Mercedes Transporter Training

Mercedes Sicherheitstraining – Transporter Training

Mercedes-Training

Mercedes-Training

Durch Zufall bin ich auf das Mercedes-Sicherheitstraining gestoßen: transporter-training-on-tour.de
Ein ganz ganz großes Kompliment und Lob an Mercedes, die dieses Sicherheitstraining völlig kostenlos anbieten! Zum Erscheinungszeitpunkt dieses Artikels sind 2016 irgendwo in Deutschland vielleicht noch Plätze frei, nehmt die Chance war!

Geschult wurden Fahrtechnik, Ladungssicherung, ökonomisches Fahren und erfahren der Sicherheitssysteme (Fahrassistenz-Systeme) auf unterschiedliche Fahrzeuge.

Ich hatte einen Platz auf dem ADAC Fahrsicherheits-Zentrum in Hannover Laatzen ergattert. Ein großes Lob auch an die ADAC-Mitarbeiter für das Catering! 🙂
Das Sicherheitstrainig begann am Sonntag um 7:30 Uhr, das ist ja Mitternacht 🙂

Anreise

In rund 2 km Entfernung befindet sich zwar ein Stellplatz, aber da hätte ich meine liebe U. ja wecken müssen 😉
Redenden Menschen kann geholfen werden und so hätten wir die Nacht von Samstag auf Sonntag auf dem Gelände des ADAC Fahrsicherheits-Zentrums mit unserem BiMo verbringen dürfen. Allerdings war dies recht trubelig, gegen eine Flasche Wein übernachteten wir auf den davor gelegenen Parkplatz der Bowhunter. Ruhe pur, alleine auf einer riesengroßen Wiese…
Vielen Dank für die Gastfreundschaft!

Das Sicherheitstraining – Tranporter Training

Der Clip dazu, ca. 3:40 min

Zielgruppe sind weniger die Wohnmobilfahrer, sondern eher Unternehmer bzw. Fahrer, die mit Sprintern und Material unterwegs sind, oder Eigner der V-Klasse, da die meisten Fahrassistenz-Systeme in den Wohnmobil-Sprintern nicht verbaut sind. Die Ausnahme bildet hier alleine Hymer, in dem auch der Seitenwind-Assistent verbaut ist.
Obwohl die Wohnmobil-Fahrer nicht unbedingt die Zielgruppe sind, wurde so viel Wissen vermittelt, das für jeden nützlich ist.

Zu Erfahren, wie sich der Bremsweg auf nasser Straße verlängert wenn das Gewicht von hinten drückt. Wie zartfühlig man auf nasser Straße mit dem Lenkrad bei bei Vollbremsung und Ausweichen umgehen sollte.
Vollbremsung mit zu hoher Geschwindig in einer engen Kurve als letzte Chance, heil aus der Situation heraus zu kommen? Hier musste ich alte Zöpfe abschneiden, genial, wie das ABS arbeitet.
Bei meiner ersten Durchfahrt hatte ich zittrige Finger 🙂

Die Einparkhilfe oder insbesondere den Seitenwind- oder Anhänger-Assistenten gibt es ja nicht nicht für Wohnmobile. Aber interessant in der Praxis zu sehen, wie die Systeme wirken und wieviel ein Mehr an Sicherheit sie geben. Irgendwann werden sie bestimmt auch einmal Einzug bei den Wohnmobilen halten, Hymer ist da der Anfang….

Für mich eher ein Gag, das 3600 Panorama von oben mit zusätzlicher Front- und Rückkamera. Das enge Rangieren zwischen den Pylonen bei abgedeckten Front- und Seitenscheiben hatte was von einem Video-Spiel.

Das Thema Ladungssicherheit war natürlich eher auf das Gewerbe ausgerichtet. Eine Stunde lang geballtes Wissen aus Physik und Recht. Wenn ich mir so betrachte, wie Wohnmobilfahrer teils ihre Ladung, auch im Innenraum ihrer Wohnmobile so transportieren, dürfte so manch einer nach diesem Vortrag umdenken.

Fazit

Auch wenn nicht speziell für Wohnmobil-Fahrer ausgelegt, wird sehr viel Wissen allgemeiner Natur vermittelt und alleine die Übungen bringen sehr viel für die Praxis und das Autofahren im Allgemeinen erst recht auch für Wohnmobil-Fahrer.
Mercedes hat hier richtig was auf die Beine gestellt! Ich möchte (nicht) wissen, was die ganze Organisation und Logistik mit all der Technik, Fahrzeugen und der kompetenten Trainer so kostet.
Nochmals ein Dankeschön und Kompliment an Mercedes sowie an das Team!!

Mir hat es sehr viel gebracht!

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Ich war im Oktober 2016 in Kastellaun bei einem Training. Beruflich fahre ich einen Transporter, somit gehöre ich wohl zur eigentlichen Zielgruppe.
    Ganz kurz: Top organisiert….hab wirklich was gelernt, vor allem Vertrauen gewonnen in die Assistenzsysteme und nun meine Ladung besser gesichtert.
    Das Team ist klasse…super sympathisch und sie haben auf jede Frage eine verständliche Antwort.
    Und das Catering war auch nicht zu verachten.

    Fazit: wer die Möglichkeit hat, sollte daran teilnehmen!

Kommentar verfassen