Infos zur Blog-Werbung

Grundsätzlich würden wir auf Werbung gänzlich verzichten, andererseits sind unsere Mittel begrenzt und der Betrieb des Blogs kostet Geld. Diese Unterseite dient der Information und Offenlegung, welche Werbung geschaltet wird, was wir dabei “verdienen” und wie die geschaltete Werbung inhaltlich für euch zu werten ist.

Nein, wir werden keine Millionäre 😉
Ein Klick oder eine Bestellung ist lediglich ein Dankeschön an uns zur Finanzierung unseres Blogs!

Links zu Amazon / Affiliate

Als Amazon-Partner verdienen wir Geld an qualifizerten Verkäufen. Folgt ihr einem Link zu Amazon erhalten wir je nach Produkt eine kleine Provision auf den Kaufpreis für ein bestelltes Produkt. Ihr zahlt dadurch nicht mehr, sondern genau so viel, als wenn ihr ganz normal bestellen würdet.
Wir schalten Links zu Amazon oder Anderen nur dann, wenn wir von einem Produkt auch wirklich überzeugt sind!!
Sicherlich ist es Werbung, aber nur Werbung aus unserer Überzeugung heraus. Optimierte Artikel/Berichte, die lediglich das Ziel haben, Produkte zu bewerben, schalten wir nicht!
Links zu Affiliate-Partnern erkennt ihr daran, dass hinter der URL noch eine ID vergeben wird und in einem Bericht ein Hinweis wie „Werbelink“ oder “Werbung”  angebracht ist. 

Google AdSense

Im unteren Bereich eines Artikels wird Werbung durch Google eingeblendet. Diese ist optimiert auf den Inhalt der jeweiligen Seite und ist nicht personalisiert geschaltet.
Je Klick erhalten wir ca. 0,01 – 0,10 Euro.
Habt ihr AdBock installiert, seht ihr diese Werbung nicht.

Sonstige Links zu Unternehmen

Wenn wir ansonsten Links zu Unternehmen setzen, erfolgen die aus Überzeugung. Weder wurde für die Links gezahlt oder erhalten wir sonstige Vorteile in irgend einer Form!

Bezahlter Inhalt / Gastbeiträge

Inhalte auf Blogs einzustellen stellt für Unternehmen in Bezug auf das Gefundenwerden bei Google und Verlinkungen ein ungeheurer Gewinn dar. Diese Artikel werden für den wenigen Aufwand oft auch sehr gut bezahlt. Nach dem § 4 Nr. 3 UWG müssen aber redaktionelle Inhalte von der Werbung klar getrennt werden. Die sog. Schleichwerbung führt die Verbraucher ungerechtfertigter Weise hinters Licht, wenn er nicht weiß, dass er mit Werbung konfrontiert worden ist.
Wir stellen deshalb keine fremde Artikel unter unseren eigenen Themen ein, schon gar nicht, wenn diese bezahlt worden sind! Fremdartikel sind ausschließlich unter Gastbeiträge zu finden und mit Anzeige gekennzeichnet, um eine klare Trennung zwischen unseren Artikeln/Meinung und den Fremdberichten und evtl. Werbung herzustellen.

Es befindet sich nur noch ein Werbeartikel auf dem Blog. Zukünftig, wie in der Vergangenheit schon, werden keine neue Aufträge mehr angenommen.

Sogenannte Testberichte

Hier stellen Unternehmen Produkte zum Testen oder auch dauerhafter Nutzung bereit. Solche Aufträge nehmen wir nur im Einzelfall an, um unsere Freiheit der Berichterstattung zu erhalten. Sollte es dennoch einmal der Fall sein, weil wir selber von einem Produkt so positiv überzeugt sind, sind solche Berichte gem. neuerer Rechtsprechung mit “Anzeige” gekennzeichnet.

 

Kommentare sind geschlossen.