Online-Rechner zum Stromverbrauch oder Strombedarf im Wohnmobil

Online-Rechner

Online-Rechner

Manche Menschen stehen mit dem Strom und den Berechnungen auf Kriegsfuß. Nicht jeder muss die Zusammenhänge zwischen Strom, Spannung, Ampere, Volt etc. kennen.
Eine wie ich meine einfache Erklärung findet ihr in meinem Artikel Strombedarf berechnen. Dort müsst Ihr aber zum Taschenrechner greifen 😉
Wenn ihr es euch ganz einfach machen wollt, nehmt ihr einfach diesen Online-Rechner zur groben Ermittlung des Strombedarfs oder Stromverbrauches in einem Wohnmobil. Die (Watt-)Werte der Leistungsaufnahme stehen zumeist auf den Geräten und auch in den Betriebsanleitungen. LED liegen oft um 3 W.
Hintergrund für diesen Online-Rechner ist, wie lange oder überhaupt ihr ohne Strom mit eurer Batterie autark stehen könnt, bzw. wie groß ein Solar-Paneel sein sollte. Werte über die nutzbare Solarenergie je nach Jahreszeit findet ihr in der Tabelle im Bericht Energetisch Autark.
Hinweise:
Bei der Heizung kommt es darauf an, wie gut euer Wohnmobil isoliert ist!! Ich gehe von einer Außentemperatur von um 5 Grad und einer Innentemperatur von um 21 Grad in einem normalen TI/VI Wohnmobil aus. Bei -10 Grad kann sich der Wert verdoppeln. In einem Alkoven-Wohnmobil mit isolierter Abtrennung zum Fahrerhaus und Thermovorhang zum Alkoven ist das nur ein Bruchteil. Dazu kommt das Verhalten im Wohnmobil mit Kochen, Backen oder wie viele Personen an Bord sind. Auch die Größe des Wohnmobils und ob ein Doppelboden vorhanden ist, ist von entscheidender Bedeutung. Für einen halbwegs realistischen Wert müsste man unter bestimmten Bedingungen wirklich die Laufzeit der Heizung stoppen.
Für die Elektronik an Bord setze ich pauschal 3 Ah/Tag an, wer Geräte über einen Inverter (Wechselrichter) betreibt, kann je nach dem ca. 2 Ah dazuzählen.
Auch wenn Wasserpumpen oder Häcksler kurzzeitig hohe Ströme ziehen, ist der Gesamtverbrauch zu vernachlässigen, mehr als 1 Ah/Tag kommt dabei nicht rum.
Insgesamt kann die Berechnung nur ein grober Anhalt sein, bei meinem Bimo passt sie jedenfalls nahezu auf die Ah!

Achtung!
Wer einen Fön/Nespresso über einen Inverter (Wechselrichter) betreiben möchte, auf eine ausreichend dicke Verkabelung achten! Hier fließen kurzzeitig hohe Ströme von teils > 100 A, da ist ein Wohnmobil schneller abgefackelt als einem lieb ist!
Klimaanlagen sind in der Regel gar nicht über einen Wechselrichter zu betreiben, hierzu benötigt man Landtrom oder einen Moppel.

Kommentare sind geschlossen