CaraMAPS Stellplatz App

Ist schon mutig, wenn mich eine Werbeagentur zum Testen eines Produktes auswählt oder mich fragt, ob ich es testen würde 😉
Sicherlich habe ich dafür einen Premium-Account für ein Jahr erhalten, dadurch lasse ich mich aber bestimmt nicht beeinflussen. Da ich vor unserer Abreise in die USA noch etwas Zeit habe, schreibe ich denn mal etwas zu dieser neuen Stellplatz-App von CaraMAPS. Eigentlich wollte ich ja nicht, vor allem, da ich meine Infos anderswo her hole und wir ja erst mal für voraussichtlich ein Jahr nicht in Europa sind. Doch neugierig wie ich bin, habe ich sie mal angeschaut und der erste Eindruck war recht positiv…

CaraMaps

CaraMaps Stellplatz-App für Android und iOS

CaraMAPS Stellplatz App

CaraMaps Screen

Screen Homepage, externer Link

Die Stellplatz-App wurde von dem Unternehmen caramaps mit Sitz in Bordeaux (F) entwickelt und nun auch vertrieben. Ich habe mal ein paar Stunden mit der App gespielt.
Der erste Eindruck war richtig positiv, mal ganz anders, als die meisten anderen Stellplatz-Apps. Freundlich, leicht und intuitiv zu bedienen, sowie sehr aufgeräumt und doch mit etlichen Infos auf dem ersten Blick, ohne gleich viel klicken zu müssen.
Dagegen ist die Promobil-App für mich schiere Steinzeit!

Auffällig ist der Informationsgehalt, an den Stellplatz-Symbolen auf der Karte kann man schon sehen, um welche Art Stellplatz es sich handelt. Ob einfacher Parkplatz, Stellplatz mit Versorgung / Entsorgung oder um eher eine Art Campingplatz.
Man muss auch keine Suche bemühen, auf einem Kartenausschnitt werden sämtlichen Stellplätze angezeigt.
Klickt man auf ein Symbol, wird unten ein Balken mit den ersten Informationen wie Entfernung, Bild etc. eingeblendet. Klickt man darauf, öffnet sich ein Fenster mit Detailinformationen. Das wären im Einzelnen:

GPS, Ort, Typ, Preis, Verfügbarkeit, Bewertungen, Orte in der Nähe, dazu Bilder, falls vorhanden. Ebenso Kontaktdaten wie Telefon, Homepage oder Mailadresse um aus der App heraus Kontakt zum Betreiber herzustellen.
Von hier aus kann man auch gleich Reservierungen / Buchungen vornehmen (Premium-Version), soweit möglich.
Ebenso kann man hier den Platz bewerten, Bilder hinzufügen oder eigene Notizen vornehmen.

Weitere Features

  • Anlegen von Favoriten
  • Anlegen neuer Plätze
  • Als Mitglied der Community kann man Bilder hinzufügen oder die Stellplatz-Daten ergänzen oder korrigieren
  • Reisen, bzw. Reiserouten erstellen und mit Stellplätzen planen
    Die Reisen können auch veröffentlicht und geteilt werden.
  • Wetterdaten
  • Listenansicht
  • Verknüpfung der Stellplätze zu GooglMaps, damit verbunden auch eine Planung und Navigation

Premium Account

Der kostet z.Z. ca. 30,- Euro/Jahr und bietet…

  • Aus der App heraus können Buchungen vorgenommen werden
  • Offline-Karten
  • Offline-Zugriff auf die Datenbank
  • Logbuchfunktion
  • Anlegen einer beliebigen Anzahl an Stellplätzen

Testergebnis

  • Die Stellplatz-App ist seitens der Software mit all den Features und von der Menüführung / Usability her mit diesem Umfang mit die Beste, die ich bisher gesehen habe.
  • Obwohl die Stellplatz-App sehr neu ist, bietet sie schon jetzt für Mitteleuropa einen sehr großen Datenbestand an Stellplätzen mit Infos. Insbesondere sind auch ganz viele der kleinen teils kostenlosen Stellplätze ohne Ent- und Versorgung gelistet.
  • Die Darstellung der Detailinfos zu den Stellplätzen wirkt auf mich aber etwas altbacken, so modern die App ansonsten herüber kommt.
    Ich vermisse z.B. eine Leiste mit den Features eines Stellplatzes als Piktogramme, dann hätte man alles gleich im Blick. Man schaue sich hier mal die meinwomo-App an.
  • Während meines “Spielens” mit der App wurde die Verbindung zum Server mehrmals länger unterbrochen.
    Die Entwickler sollten hier noch an der Server-Erreichbarkeit arbeiten, erst recht bei einem kostenpflichtigen Dienst!
  • Man merkt der App an, dass sie in Frankreich entwickelt wurde. Stellplätze und Campingplätze sind hier allgemein Stationen. Ebenso tauchen oft Begrifflichkeiten wie Aire de Service oder , Parking de… für einen kostenlosen oder Stellplatz ohne Ver- und Entsorgung auf. Auch die Beschreibungen der Stellplätze scheinen teils dem Googl-Übersetzer mit seinem Gestammel zu entstammen 😉
    Hier sollten die Entwickler für den deutschen Markt unbedingt an der Sprache arbeiten! So schreckt das bestimmt ab, insbesondere, wenn man einen teuren Premium-Account verkaufen möchte 😉
  • Es gibt keine Suchfunktion, durch die schnelle Kartenansicht ist sie IMHO auch nicht notwendig.
  • Den Preis von zur Zeit 30,- Euro/Jahr für den Premium-Account halte ich im Moment für nicht für angemessen, diplomatisch ausgedrückt. 6 – 9,99 Euro wären für die offline-Nutzung und die zusätzlichen Funktionen nutzen zu können IMHO angemessen, aber einmalig und erst dann, wenn die Kinderkrankheiten ausgeräumt und mehr Informationen enthalten sind! Im Abo dürfte die App in der Premium-Version nicht mehr als 5,- Euro/Jahr kosten, wenn sie fertig ist…
    Die Entwickler verweise ich mal auf ACSI, wo man für knapp 3,60 Euro/Jahr auf unglaublich viele Informationen für Campingplätze zurückgreifen kann. Oder ADAC, Campercontact sowie Promobil….
    So sehe ich keine Chancen, Geld mit der App zu verdienen.

Fazit

Wie bereits geschrieben, die App an sich ist für mich auf Grund der Funktionen und dem Handling mit die beste Stellplatz-App die ich kenne. Weil die App so jung ist, kann sie vom Informationsgehalt zu den Stellplätzen noch nicht das bieten, wie z.B. ADAC, Promobil oder die geniale campercontact.
CaraMAPS lebt von den Nutzern und ich denke, je mehr Wohnmobil-Fahrer sich hier beteiligen, die Entwickler die Kinderkrankheiten ausräumen und informativ an ADAC, Promobil oder die geniale campercontact heran kommt, hat die App das Zeug, zu einer richtig tollen App für Wohnmobil-Fahrer zu werden.
Da liegt noch viel Arbeit vor, CaraMAPS sollte die App vielleicht erst mal ein Jahr völlig kostenlos anbieten, zu Optimieren und um viele Nutzer zu gewinnen. So in der Form wird das wahrscheinlich nichts, was ich schade fände.

Wenn die Entwickler es schaffen, auch eine offline-Navigation zu integrieren, oder dass die App auf eine installierte Navigations-App zugreifen kann, dann wäre CaraMAPS  echt der Knüller!
Weil die App an sich so toll ist, bleibt sie erst mal auf meinem Tablet und bin gespannt, wie sie sich entwickelt.

CaraMAPS für…
Android Googl play
iOS App Store

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

3 Kommentare

  1. Danke für die Beschreibung. Für mich klingt das so, als ob diese App direkt vergleichbar mit der meinwomo app ist (oder mit einem Brauser unter: http://www.meinwomo.net zu erreichen). Hier lassen sich online wie offline auch noch verschiedene POI- Kategorien einblenden. Das hat den Vorteil dass man potenzielle Sehenswürdigkeiten in der Umgebung eines Stellplatzes relativ leicht auffinden kann. Auch die Preisgestaltung ist bei der meinwomo App für die offline-Version ähnlich wie bei dem von Dir dargestellten Produkt. Auch die ständige Verbesserung des Inhalts durch die User ist eine zentrale Komponente bei der meinwomo app.
    Mich würde es nicht wundern, wenn CaraMaps und meinwomo.net irgendwie etwas miteinander zu tun hätten.

    • Moin,
      die Zwei haben bestimmt nichts miteinander zu tun, auch unterscheiden sich die Apps deutlich in den Funktionen. Die netten hilfreichen Piktogramme fehlen bei caramaps, dafür hat caramaps mehr Funktionen. Sollten sich alle mal zusammentun und die ultimative App schaffen 😉

Kommentar verfassen